Testfalldaten-Bereitstellung und Anonymisierung

Der generische Ansatz zur automatisierten und effizienten Testfalldaten-Bereitstellung und Anonymisierung.

"To whom it may concern"

Steht es auf Ihrer "To-do-Liste", dass Sie die Testfalldaten-Bereitstellung automatisieren und effizienter gestalten sollen?
Ist es in Ihrer Verantwortung, die regulatorischen Vorgaben zur (Test-)Daten-Anonymisierung umzusetzen?
Sollen Sie die Basis für DevOps und Continuous Deployment legen?

Über Jahre oder sogar Jahrzehnte gewachsene Applikationen mit darunterliegenden Datenbanken sind oft nicht gut dokumentiert und die Anzahl der Spezialisten, welche die Daten und Datenbanken wie ihre Westentasche kennen, ist an einer Hand abzuzählen.
Entsprechend zeitraubend und teuer ist die Bereitstellung von Testfalldaten. 

Mit unserem innovativen Vorgehen zur Automatisierung der Testfalldaten-Bereitstellung und Daten-Anonymisierung treten wir an, um dem zu grossen manuellen aber auch zeitlichen und finanziellen Aufwand für dieses Thematik einen Riegel zu schieben.

Was es zu gewinnen gibt

Auf folgende Vorteile können Sie sich freuen, wenn Sie für die Testfalldaten-Bereitstellung und Anonymisierung den innovativen Ansatz mit OMrun wählen:

  • Anforderungen an die Testfalldaten werden pro Konstellationen 1:1 implementiert und sind als SQL einfach nachvollziehbar - als Nebeneffekt entsteht so gleich eine rudimentäre Dokumentation des Systems
  • Auswahl mittels Checkboxen, welche Testfalldaten bereitgestellt werden sollen 
  • technologische Vereinfachung für das Projekt-Team: es braucht in erster Linie SQL- und Datenbank-Kenntnisse
  • Standard Anonymisierungsregeln werden mit dem System ausgeliefert
  • zusätzliche Attribute können einfach anonymisiert und in den Gesamtprozess integriert werden 
  • die Testfalldaten können von beliebigen Test-Systemen oder PROD gezogen und für die weitere Verwendung auf beliebige Zieldatenbanken geschrieben werden
  • die verschiedenen Testfalldaten-Konstellationen können repetitiv bezogen und neu anonymisiert werden
  • umfassende Transparenz mit OMdashboard: Jederzeitiger Überblick über den Vorrat an Testfalldaten pro Konstellation

Vier Themen, um die Sie sich nicht mehr sorgen müssen

Keine Frage, die Suche und Bereitstellung von Testfalldaten in heterogenen, gewachsenen, umfangreichen und häufig nicht dokumentierten Systemen ist eine Herausforderung.
Umso mehr sind wir überzeugt, dass Vereinfachungen nötig und möglich sind, damit solche Vorhaben "in time, in budget and in quality" ins Ziel kommen.
Mit unserem Ansatz müssen Sie sich in Ihrem Testfalldaten-Projekt um folgende Themen nicht mehr kümmern:

  • Probleme bei der Integration in heterogene Systemlandschaften: geschenkt!
  • limitierte Möglichkeiten bei komplexen Anonymisierungsanforderungen: geschenkt!
  • erstellen von Status- und Fortschritts-Reportings oft manuell, unvollständig und intransparent: geschenkt!
  • "never-ending Projekte", die das Thema einfach nicht auf den Boden bringen: geschenkt!

Wie wir anonymisieren

Daten-Anonymisierung bzw. Testdaten-Anonymisierung wird häufig dann verlangt, wenn für Analysen, Auswertungen oder Testing gültige Konstellationen benötigt werden, diese jedoch nicht auf echte Stammdaten zurückgeführt werden dürfen. 

Die nachfolgende Tabelle zeigt an Hand einiger weniger Attribute, wie das OMrun-Modul «Anonymisierung» dieses Bedürfnis umsetzt. Dabei werden folgende Business-Regeln angewendet:

  • Geschlecht bleibt gleich
  • Adresse ist gültige Adresse im Kanton Aargau
  • Geburtsdatum liegt innerhalb maximal 3 Jahren des echten Geburtstags 

Produktive Stammdaten:

Name
Vorname
Strasse
Nr.
PLZ
Ort
Geburtsdatum
Partner-ID
Baumgartner Paul Enzianweg 15 8917 Oberlunkhofen 15.03.1969 541.5577.320-B

Anonymisierte Stammdaten:

Name
Vorname
Strasse
Nr.
PLZ
Ort
Geburtsdatum
Partner-ID
Peterhans Kurt Zentralstrasse 203 5242 Lupfig 11.09.1971 412.9954.185-B

Selbstverständlich kann dieses Verfahren auf eine Vielzahl weitere Attribute wie IBAN, AHV-Nr., MwSt.-Nummer, Telefonnummer etc. angewendet werden.

Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden, so dass der Partner "Baumgartner" bei jeder erneuten Anonymisierung zu einem neuen Datensatz wird., weshalb Rückschlüsse auf den produktiven Datensatz auch nach mehreren Anonymisierungsläufen nicht möglich sind. Zudem wird sichergestellt, dass weder Dubletten und Schlüsselverletzungen erzeugt werden.

Umsetzung in der Praxis

Das Modul "Testfalldaten-Bereitstellung und Anonymisierung" ist in der Praxis erprobt. 

Der bedeutendste Anwendungsfall findet im Rahmen eines tiefgreifenden Automatisierungs-Projekts bei einer grossen Schweizer Finanz-Verwaltung (Steueramt) statt.

Der Auftraggeber strebt mit der Effizienzsteigerung bei der Testfalldaten-Bereitstellung mittelfristig an, DevOps einzuführen. Die automatisierte Testfalldaten-Bereitstellung ist somit die Basis für die Verbesserung der Effizienz und Erhöhung Geschwindigkeit bei der Umsetzung von neue Features oder von gesetzlichen Änderungen. 

Mit der Umsetzung der Daten-Anonymisierung wird eine seit längerer Zeit geforderte, aber noch nicht "auf den Boden gebrachte" Anforderung umgesetzt. 

Die Projekt-Umsetzung startete mit einer Pilotierung in einer Arbeitswoche (angelehnt an unseren berühmten "PoC in einem Tag") und der anschliessenden Umsetzungsphase von rund drei Monaten.

Für eine erweiterte Referenzauskunft stehen wir gerne zur Verfügung, so dass wir Ihnen dieses spannende Projekt im Detail vorstellen können.

Die Wette

In der oben stehenden Zusammenfassung haben wir bewusst vereinfacht, denn wir wissen, dass in der Realität alles etwas komplizierter ist. 

Auf Grund unserer grossen und langjährigen Erfahrungen bei Umstellungsprojekten in komplexen, heterogenen Systemwelten wissen wir aber auch, dass wir mit unserem Ansatz und Vorgehen sehr schnell sehr überzeugende Resultate erzielen. Deshalb stehen wir auch für das Thema "Testfalldaten-Bereitstellung und Anonymisierung" hinter unserer spektakulären "Wette".

Schlagen Sie ein? Nicht studieren, ausprobieren...! 

Für eine erste Diskussion der Ausgangslage steht Ihnen unser CEO Marc Keller gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie ihn, er nimmt sich gerne Zeit für ein Gespräch mit Ihnen.